PDF Drucken E-Mail

Thorsten Johanns, Soloklarinettist im WDR-Sinfonieorchester Köln

Lieber Henry, lieber Matthias!
Mit der Erfindung der “Zoom”-Klarinettenbirne ist Euch eine herausragende Weiterentwicklung in der Geschichte der Klarinette und auch im Fortschritt der Spielmöglichkeiten für die Klarinettisten/innen gelungen.

Dafür gebührt Euch großer Dank und viel Anerkennung! Großartig!

 

Früher wäre es quasi unmöglich gewesen, auf einer “modernen” Klarinette auch mal in die Stimmungsabgründe bis zu 440/441 Herz zu gehen. Heute ist es tatsächlich, zumindest annähernd, möglich! Die vielleicht nicht geplante, aber deutlich spürbare Verbesserung des Schwingungsverhaltens und damit auch des Klangs der Klarinette möchte ich ebenfalls nicht mehr missen.

Hervorheben möchte ich auch Eure so unglaublich zuvorkommende Art und die professionelle Betreuung. Hoffentlich habt Ihr weiterhin soviel Erfolg! Ich wünsche Euch und uns allen, dass Ihr noch weitere Gedankenblitze bekommt und der Erfindergeist immer lebendig bleibt!

Herzliche Grüße, Thorsten Johanns

  Zurück